Montage

Es ist möglich, die Lightswing® an einer leicht schrägen Decke zu montieren. Am besten verwendest du dafür eine Lightswing® Twin. Das Modell Lightswing® Twin hat Stellfüße an beiden Enden der Schiene, sodass die Lightswing® beidseitig an der Decke befestigt werden kann. Hinweis: Achte darauf, dass die Lampe nicht am tiefsten Punkt der Lightswing® hängt. Der Quick Release, an dem die Lampe befestigt ist, ist in der Lightswing® nicht verriegelt. Wenn die Lampe zu schwer ist oder die Deckenneigung zu steil, kann sich dieser Quick Release lösen.
Selbstverständlich! Wenn du die Lightswing® lieber mit Hilfe einer gedruckten Anleitung zusammenbauen möchtest, schick uns bitte eine E-Mail an support@lightswing.de. Wir können dann dafür sorgen, dass du die Druckversion so schnell wie möglich erhältst!
Jede Verpackung der Lightswing® enthält eine Karte mit einem QR-Code. Wenn du diesen QR-Code mit der Kamera deines Handys scannst, wirst du automatisch zum digitalen Handbuch weitergeleitet. Dieses digitale Handbuch enthält praktische Videos, die dir zeigen, wie du die Lightswing® montierst. Das Handbuch kann auch unter www.lightswing.eu/manual abgerufen werden.
Mit den mitgelieferten Stellfüßen kann die Lightswing® direkt an der Decke ausgerichtet werden. Die verstellbaren Füße bieten der Lightswing® mehr Halt. Setze sie dazu zunächst über den transparenten Bolzen am Ende der Lightswing®. Dreh dann den Stellfuß, bis die Lightswing® gerade hängt.

Die lange transparente Schraube wird benötigt, wenn du die Lightswing® mit dem Aufbauring an der Decke befestigst. Durch den Aufbauring vergrößert sich der Abstand zwischen Lightswing® und Decke. Um die Lightswing® richtig entlang der Decke ausrichten zu können, benötigst du eine längere Schraube, die diese Distanz überbrückt. Sie können die kurze Schraube ganz einfach von der Lightswing® abschrauben und durch die längere Schraube ersetzen.

Beim Aufsetzen der Abdeckkappen ist es wichtig, dass die Schrauben, mit denen die Lightswing an der Decke befestigt wird, richtig angezogen sind. Wenn die Schrauben etwas überstehen, können sich die Abdeckkappen hinter den Schrauben verfangen. Hierdurch wird eine Bewegung der Abdeckkappen zusammen mit der Lightswing behindert.

Schau dir das Video an, wie du die Abdeckkappen an der Lightswing® anbringst.

Setze die Lightswing® gegen den Aufbauring und achte darauf, dass die Löcher in der Grundplatte der Lightswing® über den kleinen Löchern im Aufbauring liegen. Zieh die 4 mitgelieferten Schrauben in den Löchern des Aufbaurings mit einem Kreuzschlitzschraubendreher fest.

Am Ende der Lightswing® kannst du die mitgelieferte Schrauböse montieren. Daran kann dann die Kette oder den Stahldraht der Lampe befestigt werden.

Am Ende der Lightswing® kannst du die mitgelieferte Schrauböse montieren. Daran kann dann die Kette oder den Stahldraht der Lampe befestigt werden.

Nimm den Quick Release und löse mit einem Schraubendreher eine Schraube der Zugentlastung. Entferne die andere Schraube vollständig, sodass sich das Lampenkabel leicht hindurchführen lässt.

Schieb den Quick Release aus dem Ende der Lightswing® heraus. Ist das Ein- und Ausschieben des Quick Release an der Lightsswing® sehr mühsam? Drück dann die Seiten des Quick Release vorsichtig nach „innen“.

Deine Lightswing® ist mit einer Drehsicherung ausgestattet. Diese Sicherheitsvorrichtung sorgt dafür, dass die Lightswing® nach (etwa) zwei Umdrehungen der Grundplatte blockiert. Die Lightswing® lässt sich dann nicht mehr weiterdrehen. Ist die Grundplatte verklemmt? Dreh die Grundplatte etwas zurück, bevor du die Lightswing® an der Decke montierst.

Bitte schau dir unser aktualisiertes digitales Handbuch an, oder nimm Kontakt mit uns auf!
Der Aufbauring muss nicht zwingend verwendet werden. Er wird nur benötigt, wenn du die Lightswing® nicht über der Anschlussdose anbringen möchtest oder wenn an deiner Decke ein Ornament vorhanden ist, das die freie Drehbarkeit der Lightswing® verhindert.
Für die Montage der Lightswing® benötigest du folgende Hilfsmittel: eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber, einen Schraubendreher und eine Abisolierzange. Zusätzlich zu den Werkzeugen benötigst du auch 4 Schrauben und 4 Dübel. Diese sind nicht im Lieferumfang der Lightswing® enthalten. Je nach Deckentyp musst du entscheiden, welche erforderlich sind.
Ja, die Lightswing® Twin benötigt nur einen Anschlusspunkt. Der Strom teilt sich in der Lightswing® in beide Endpunkte.
Ja, mit Hilfe des Aufbauringes kann die Lightswing® überall montiert werden. Mit dem Aufbauring ist es nicht nötig, die Lightswing® direkt über der Verteilerdose zu platzieren. Weitere Informationen findest du in unserem digitalen Handbuch.
Mit Hilfe des Aufbauringes kann die Lightswing® überall platziert werden. Mit dem Aufbauring muss die Lightswing® nicht direkt über der Verteilerdose platziert werden. Da die Lightswing® mit dem Aufbauring ca. 2,5 cm von der Decke entfernt ist, kann sie sich noch frei drehen, wenn ein Kabelkanal benötigt wird.
Du hast eine Pendelleuchte, die mit einem Stahldraht oder einer Kette sowie mit einem Kabel verbunden ist? Kein Problem! Am Ende der Lightswing® können Schraubösen angebracht werden, an denen der Stahldraht befestigt werden kann. Die Schraubösen sind standardmäßig im Lieferumfang enthalten.
Bei der Lightswing® Single 90 cm darf die Pendelleuchte bis zu 3,5 kg wiegen. Dank der stabilen Stahlkonstruktion der Lightswing® können Lampen mit einem Gewicht von bis zu 3,5 kg befestigt werden. Auch bei vollständig ausgeschobenem Lightswing®-Arm. Ein maximales Gewicht von 3,5 kg pro Lampe (insgesamt 7 kg) kann auch an der Lightswing® Twin 90 cm angebracht werden. Das Gewicht einer Leuchte darf 3,5 kg nicht überschreiten.

Bei der Lightswing® Single 110 cm darf die Pendelleuchte bis zu 2,5 kg wiegen. Da in diesem Fall der Abstand zwischen der Befestigung an der Decke und der Befestigung der Pendelleuchte größer ist, ist das maximale Gewicht geringer. Ein maximales Gewicht von 2,5 kg pro Lampe (insgesamt 5 kg) kann auch an der Lightswing® Twin 110 cm angebracht werden. Das Gewicht einer Lampe darf 2,5 kg nicht überschreiten.

An der Lightswing® 90 cm können Pendelleuchten bis zu einem Gewicht von 3,5 kg befestigt werden. An der Lightswing® 110 cm kann eine Pendelleuchte mit einem Gewicht von bis zu 2,5 kg befestigt werden. Am Quick Release lässt sich ein einziges Kabel befestigen, sodass es nicht möglich ist, eine Hängeleuchte mit mehreren Kabeln zu befestigen. Bei der Lightswing® Twin können zwei einzelne Lampen montiert werden, da an beiden Enden ein Quick Release vorhanden ist.
Im Prinzip ist jede Decke für die Lightswing® geeignet. Die Decke muss stabil genug sein, um das Gewicht der Pendelleuchte zu tragen. Falls erforderlich, muss die Anschlussdose zunächst verstärkt werden. Prüfe vor der Montage der Lightswing®, ob die Schraube und der Dübel einen sicheren Halt in der Decke haben.